Haushaltsbuch App Test

Der große Haushaltsbuch App Test

Wir präsentieren den großen Haushaltsbuch App Test. Zahlreiche Apps, die auf unseren Smartphones laufen, steuern und vereinfachen unser Leben enorm. Viele Anbieter schreiben sich dabei auch das Thema Finanzen auf die Fahne und gehen auf das Thema Finanzen ein. Haushaltsbuch führen, Kontoführung, Freunden easy Geld schicken, kurz mal mit Paypal bezahlen oder mit Aktien handeln. Alles funktioniert jetzt quasi aus der Hosentasche.

Vielen Nutzern kommt es dabei nicht unbedingt auf die einzelnen Funktionen an, wie beispielsweise eine Überweisung ausführen oder erhalten. Das erledigen viele noch über ein klassisches Bankkonto. Sie brauchen viel mehr eine einfache und klare Übersicht ihrer Finanzen, wie beispielsweise mit einer Haushaltsbuch-App und damit der eigenen Finanzsituation mit Blick auf den derzeitigen Stand, die Vergangenheit und auch die Zukunft. Besonders wichtig ist hier auch das Thema Bargeld, denn das wird von den meisten Bankanbietern außen vor gelassen und wer weiß schon, wofür man die 150 Euro, die am Geldautomaten abgehoben wurden, ausgegeben hat? Genau hier kommt eine
Haushaltsbuch-App ins Spiel.

Wir stellen in unserm Haushaltsbuch-App Test die beliebtesten Haushaltsbuch Apps vor und geben einen kurzen Überblick über die wichtigsten Funktionen.

Wir haben die Apps nach den folgenden Kriterien getestet:

Design: Wie wirkt das Design der App? Hilft es dabei die App und die Funktionen zu verstehen?
Funktionen: Welche Funktionen werden angeboten?
Bedienung: Kann man die App möglichst intuitiv bedienen?
Haushalts-Tauglichkeit: Ist die jeweilige App für den täglichen Gebrauch geeignet?
Service: Wie reagieren die Apps/Teams auf Kundenfragen (Facebook, Twitter und im Netz)?
Kosten: Was kostet die App im Vergleich zu den Wettbewerben?

Wir haben uns die unten aufgeführten Apps genau angeschaut und getestet, wie sie im täglichen Gebrauch funktionieren.

Haushaltsbuch App im Test:

Haushaltsbuch MoneyControl – Einnahmen und Ausgaben

Die Haushaltsbuch-App MoneyControl ist eine der beliebtesten Apps im gesamten App Store. Ein Blick auf die App Reviews zeigt, dass hier wirklich viel passiert. Zahlreiche Kunden lassen positive Kommentare da und die Download Statistik zeigt ebenfalls, dass hier eine App angeboten wird, die viel genutzt wird und noch viel wichtiger: an der auch nach wie vor gearbeitet wird. Mehr als 5 Jahre arbeitet das Team schon an der App. Eine Zeit, die sich natürlich auch in erster Linie in Qualität und Funktionen wiederspiegelt. Dabei geht das Team sichtbar auch auf die Wünsche der eigenen Kunden ein und verbessert so stetig das eigene Angebot.

MoneyControl bietet auf den Punkt gebracht genau das, was eine Haushaltsbuch-App können muss: Die einfache Erfassung von Einnahmen und Ausgaben zur einfachen Übersicht und Kontrolle der eigenen Finanzen.

Die App konzentriert sich dabei auf die typischen und enorm wichtigen Funktionen einer Haushaltsbuch-App. Bereits auf der Startseite lassen sich die Einnahme oder Ausgabe aufrufen und Beträge eingeben. So kann man auch mal schnell an die Supermarktkasse einen Betrag verbuchen. Weiterhin lassen sich dann auch optionale Details wie die Kategorie, das Konto, die Person, eine Gruppe oder sogar eine Notiz eingeben.

Super Bonus: die Shortcuts. Nutzer können im vorhinein Shortcuts anlegen. Über diese Funktionen können dann blitzschnell Buchungen angelegt werden.

Das Design der App wirkt durchdacht und sehr einfach gehalten, was bei der Userführung hilft und die Bedienung der App erleichtert. Trotzdem muss man an dieser Stelle erwähnen, dass es mittlerweile modernere Ansätze in Bezug auf die Menüführung und auch UX/UI (Userinterface) gibt. Es wirkt ein bisschen so, als ob das Team beim Thema Design irgendwann stehen geblieben ist, denn wirklich aktuelle Apps sehen heute etwas anders aus. Aber am Ende ist das natürlich nur Geschmackssache und jeder Nutzer sollte sich hier einfach die Frage stellen: Will ich damit arbeiten und komme ich mit dem Design zurecht? Und beide Punkte erfüllt die App MoneyControl mit einem eindeutigen Ja.

Folgende Funktionen bietet die App:

  • Automatische Wiederholungen für regelmäßige Zahlungen
  • Vorschau auf künftige Monate
  • Grafische Auswertungen
  • Suchfunktion
  • Kontoverwaltung und Umbuchungen
  • Festlegen eines abweichenden Finanzmonats (z.B. Start am 5. eines Monats)
  • Belege als Foto erfassen (separater In-App Kauf)
  • PDF-Berichte erstellen, drucken und versenden (separater In-App Kauf)
  • Export der Daten ins CSV Format für Excel
  • Interne Backups
  • Synchronisation mehrerer Geräte

Auch das Thema Datenschutz wird bei MoneyControl sehr groß geschrieben. Für die Nutzung der App ist beispielsweise keine Registrierung nötig. So kann man die App einfach mal testen, ohne gleich Userdaten dazulassen. Weiterhin bietet das Thema eine Dropbox-Synchronisation und auch einen Web-Service.

Kosten:

Die App ist grundsätzlich kostenlos mit bis zu 20 Buchungen pro Monat. Hier kann sich natürlich jeder schnell denken, dass es keinen Sinn macht, die App kostenlos zu nutzen denn mehr als 20 Buchungen sind sehr schnell voll. Das heißt an dieser Stelle: Entweder kaufen oder lassen. Den vollen Funktionsumfang erhält man dann für 2,99 Euro. Weitere 0,99 Euro werden für PDF-Berichte und die Shortcuts fällig. Wichtig: Die In-App Käufe müssen natürlich nur einmalig gekauft werden und stehen dann zur Verfügung. Unterm Strich würde man dann für alle Funktionen 3,98 Euro bezahlen, was vollkommen ok ist, für den gebotenen Funktionsumfang.

Support:

Der Support des Teams ist wirklich super. Hier merkt man ebenfalls, dass an der App immer wieder entwickelt wird. Denn Kundenwünsche werden durchaus ernst genommen. Kundenanfragen werden ebenfalls schnell und zuverlässig abgewickelt.

Unsere Bewertung:

Design: 6 von 10
Funktionen: 9 von 10
Bedienung: 7 von 10
Haushalts-Tauglichkeit: 8 von 10
Service: 10 von 10
Kosten: 6 von 10

Unser Fazit:

MoneyControl ist eine wirklich gute Haushaltsbuch-App. Sie bietet alle Funktionen, die für das Thema Haushaltsbuch-App wichtig sind. Sie ist übersichtlich und gut zu bedienen. Das Design wirkt etwas altbacken. Hier sehen wir mehr Potenzial. Die Kosten für die Nutzung der App sind für das Gebotene völlig ok. Die App erfüllt am Ende ihren Zweck.

 

Mein Haushaltsbuch

Ebenfalls eine sehr beliebte App in den App Stores, was das Thema Haushaltsbuch-App betrifft, ist die App „Mein Haushaltsbuch“.

Auch das „Mein Haushaltsbuch“-Team sagt von sich, dass es die App stetig weiterentwickelt und auf die Kundenwünsche eingeht. Wer sich dazu einmal die vielen User Kommentare in den Stores anschaut, merkt schnell, dass das nicht nur ein loses Versprechen ist.

Die App „Mein Haushaltsbuch“ ist auch sehr einfach strukturiert und lässt sich somit einfach bedienen. Das Wichtigste: Einnahmen und Ausgaben lassen sich schnell und einfach eintragen. Die App gibt einen guten Überblick über die eigene Finanzsituation.

Das Design der App und die Menüführung wirken nicht mehr ganz zeitgemäß. Viele Apps sehen heute deutlich moderner aus und sind deutlich einfacher und intuitiver zu verstehen und zu bedienen.

Die App „Mein Haushaltsbuch“ wurde im connect App Awards 2014 in der Kategorie „Finanzen & Business“ auf Platz 3 gewählt. connect ist Europas größtes Telekommunikation Magazin.


Folgende Funktionen bietet die App:

  • Universal App für iPhone und iPad
  • Für iPhone 6s (Plus) und iOS9 optimiert
  • Eine App für alle Geräte – Ohne InApp-Kauf!
  • Unterstützung für Touch-ID & Widget
  • Unterstützung für 3D Touch (iPhone 6S & iPhone 6S Plus / iOS9)
  • Automatische Vervollständigung der Eingabe
  • Unbegrenzte Anzahl an Konten (Kreditkarten, Girokonto, Sparkonto usw.)
  • Berücksichtigung von Einnahmen, Ausgaben und Umbuchungen zwischen den verschiedenen Konten
  • Unterteilung der Buchungen anhand frei konfigurierbarer Haupt- und Unterkategorien, Zahlungsarten, Personen und Gruppen
  • Kennzeichnung von Buchungen (markiert und verrechnet)
  • Wiederholende Buchungen (wöchentlich, monatlich, …) werden einmal angelegt und automatisch eingefügt
  • Vorschau auf zurückliegende und zukünftige Monate
  • Übernahme Ihres Saldo in den nächsten Monat
  • Definieren Sie den Monatsbeginn anhand Ihres Gehaltseingangs (z.B. 1te oder der 15te).
  • Verschiedene Ansichten: Kontostand und Monatssaldo
  • Einfache Erstellung von Budgets
  • Umfangreiche Benutzereinstellungen
  • Such- und Filterfunktionen
  • Umfangreiche Statistiken, Berichte und Diagramme
  • Lokale und iCloud-Backups (Verschlüsselt)
  • Übertragung der Sicherungen auf mehrere Geräte
  • Export der Daten in das Zielformat: Excel/Numbers, CSV, PDF und HTML
  • CSV-Import von diversen Banken und Apps
  • CSV-Datenübernahme über iTunes und über Mail-Anhang
  • Drucken aus der App über AirPrint möglich

Mit der App lassen sich die Daten verschlüsselt in der Cloud sichern. Bankdaten lassen sich importieren. Auf der Homepage zeigt das Team, welche Banken und Apps zur zeit unterstützt werden.

Kosten:

Damit man den vollen Funktionsumfang der App nutzen kann, muss man die App kaufen. Der Kaufpreis beträgt 1,99 Euro. Das Team verzichtet bewusst auf irgendwelche In-App Käufe oder Erweiterung. Das finden wir natürlich super weil damit sofort klar ist, was man für sein Geld bekommt.

Support:

Der Support ist sehr gut. Man merkt sofort, dass hinter der App ein erfahrenes Team steckt, dass auch noch weitere Apps im Portfolio entwickelt. Kundenanfragen werden schnell und zuverlässig abgewickelt.


Unsere Bewertung:

Design: 5 von 10
Funktionen: 9 von 10
Bedienung: 6 von 10
Haushalts-Tauglichkeit: 8 von 10
Service: 10 von 10
Kosten: 7 von 10


Unser Fazit:

„Mein Haushaltsbuch“ ist eine gute Haushaltsbuch-App. Auch sie bietet die wichtigsten Funktionen, die für eine Haushaltsbuch-App wichtig sind. Die App ist nicht ganz so übersichtlich und einfach zu verstehen. Hier sehen wir ebenfalls Potential beim Thema Design und auch bei der Menüführung. Die Kosten für die App sind sehr gut. Einmal bezahlten und alles nutzen.

 

Einnahmen und Ausgabenverwaltung – Live Expenses – Expense tracker

Die App „Live Expenses Einnahmen und Ausgabenverwaltung“ ist nicht ganz so beliebt wie die beiden zuvor getesteten Apps. Die Downloadzahlen und auch die Kommentare in den App Stores zeigen deutlich, dass hier nicht ganz so viel los ist. Aber auch Live Expenses hat viele positive Bewertungen in den Stores. Das zeigt, dass die Mehrzahl der Nutzer zufrieden ist.

Live Expenses bietet sich ebenfalls als Haushaltsbuch-App an, denn sie erfasst die Einnahmen und Ausgaben und kategorisiert sie. Die App ist relativ einfach strukturiert und zeigt auf den ersten Blick die letzten Ein- oder Ausgaben.

Das Design der App wirkt zeitgemäß. Die Menüführung orientiert sich an der typischen iOS Vorgabe. Damit ist immer klar, wie man die App bedienen muss.

Folgende Funktionen bietet die App:

  • Ausgaben verfolgen oder über Kosten informieren
  • Quittungen per E-Mail versenden
  • Einnahmen und Ausgaben für einzelne Projekt verwalten
  • Dokumente speichern
  • Einnahmen und Ausgaben (Hotels, Restaurants, Mietwagen etc.) hinzufügen.
  • Einnahmen bzw. Ausgaben mit Parametern verknüpft
  • Projekte einrichten und diese mit deinen Einnahmen und Ausgaben verbinden
  • Ein Bild einer Quittung, Rechnung oder eines Dokuments
  • Fremdwährungen zu aktuellen Wechselkursen verwenden
  • Einnahmen und Ausgaben spezifizieren
  • Zahlungsart: Barzahlung, Kreditkarten usw.

Die angehängten Bilder und Dokumente können per Email als HTML oder CSV-File versendet werden.

 

Kosten:

Die App ist erst mal kostenlos. Leider warten dann eine ganze Reihe In-App Käufe. 0,99 Euro für die Multi-Projekt Funktion, 3,99 Euro für die Benutzerkonto Verknüpfung. 2,99 Euro für den CSV-File Versand. 1,99 Euro für die Multiwährung. Unterm Strich also stolze 9,96 Euro. Ganz schön viel Geld für eine App, die uns nicht vollkommen überzeugt.

Support:

Der Support ist nicht gut. Es dauert bis das Team reagiert. Hinter der App steht eine italienische Firma. Der Kundenkontakt ist daher auf Englisch. Bei komplizierten Sachverhalten, kann das natürlich zum Nachteil werden.


Unsere Bewertung:

Design: 6 von 10
Funktionen: 7 von 10
Bedienung: 6 von 10
Haushalts-Tauglichkeit: 6 von 10
Service: 5 von 10
Kosten: 5 von 10


Unser Fazit:

Die App Live Expenses hat uns nicht überzeugt. Die App funktioniert natürlich und alles ist das wo es hingehört und sicherlich kann man mit der App sein Haushaltsbuch führen, aber aus unserer Sicht würden wir die App nicht nutzen. Das Design der App ist ok. Trotzdem brauchten wir etwas Zeit, um die App zu verstehen. Die sehr hohen kosten für Funktionserweiterung sind deutlich zu hoch für das gebotenen.

 

 

 

Unser Gesamt Fazit des Haushaltsbuch App Test:

Grundsätzlich eignen sich die hier getesteten Apps als Haushaltsbuch. Jedoch gibt es beim Preis, den Funktionen und auch bei der Menüführung große Unterschiede. Unsere Favoriten sind MoneyControl und Mein Haushaltsbuch. Beide erfüllen sehr gut ihren Zweck, liegen vom Preis auf einem Level, werden stetig weiterentwickelt, gehen auf Kundenwünsche ein, haben einen guten Support in Deutschland und bieten tolle Funktionen, die eine Haushaltsbuchführung per App unterstützen.

Etwas überrascht sind wir bei allen Apps vom Design und vom ganzen „Look & Feel“ der Apps. Es wirkt ein bisschen so, als trauen sich die Entwickler hier nicht mal wirklich etwas Neues zu entwickeln. Die Apps wirken daher so, als seinen sie schon mehrere paar Jahre alt, fast stehengeblieben und nicht mehr ganz frisch. Hier würden wir uns ein Konzept wünschen, das etwas mehr „Up to Date“ ist.

 

 

 

 

 

 

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail